/

    Tourismus-Chefin am Gigathlon

    Bericht Bote vom 14. Juni 2013


    » Vergrösserung
      
    Anfang Juli findet die nächste Austragung des Megaausdauer-Grossevents Gigathlon statt. Ebenfalls unter der schwimmenden, laufenden, rollenden Masse wird eine Tourismusfachfrau sein, welche ihren Beruf in Brunnen ausübt, das zweimal passiert wird.

    «Mein Couple-Partner Tomi Schärer überredete mich zum Mitmachen am diesjährigen Gigathlon. Da ich das Gigathlonambiente liebe, nehme ich diese Herausforderung gerne an», sagt Fabienne Vollenweider, welche die sechs Tage im Duo in Angriff nehmen wird. Auch habe sie das diesjährige Konzept quer durch die Schweiz extrem motiviert. Als Touristikerin könne sie die Landschaft mit eigener Muskelkraft erleben, fügt die Tourismusfachfrau von Brunnen hinzu. Ihren Arbeitskanton Schwyz wird der Wettkampftross einige Male passieren.

    Für Fabienne Vollenweider stellt es bereits die achte Teilnahme am Gigathlon dar. Sechs Mal nahm die im aargauischen Mühlau wohnhafte Hobbysportlerin in einem Fünfer- und heuer zum zweiten Mal in einem Zweierteam namens crazy5.ch (Trainingsgruppe für Sportevents) teil.
    PDF Icon   » Ganzer Bericht als PDF
    » Link zum Bote